Negative Menschen loslassen? Podcast mit Ulrich Eckardt

Bitte warten ....
Podcasts für Dich
Podcasts für Dich
Negative Menschen loslassen? Podcast mit Ulrich Eckardt
/

Wie kann man negative Menschen identifizieren und auch loslassen? Und was bringt das überhaupt?

Willkommen in meinem Kanal zu einem neuen Podcast, zu dem ich Dich natürlich recht herzlich begrüße.

Die Fragen, die über die wir heute sprechen wollen lauten, „Warum sollte man negative Menschen loslassen und wie geht das?“ – Es wird also wieder ein recht spannendes Thema – und damit Du keinen Podcast mehr verpasst, würde ich mich freuen, wenn Du meinen Kanal abonnieren würdest.

Fangen wir an

Ja, lass uns mit dem Podcast beginnen. Vor der eigentlichen Fragestellung bzgl. Loslassen, haben viele Menschen schon das Problem, toxische und negative Menschen überhaupt zu erkennen und meist, und das ist ziemlich erschreckend, erkennen viele Menschen nicht einmal, dass sie sich mit anderen umgeben, die ihnen selbst nicht gut tun, oder sie wollen es nicht wahrhaben.

Negative, toxische Menschen kann man auch getrost als Energiefresser nennen

So ist es. Daher gleich unser erster Tipp: Wenn Freunde oder Deine Familie Dich auf einen negativen Menschen in Deinem Umfeld aufmerksam machen, dann blocke nicht gleich ab, sondern hinterfragen die Hinweise, ob sie vielleicht doch richtig sein könnten. Ich weiß, dass kann schmerzhaft sein, aber Du solltest sie ernsthaft Hinterfragen wenigstens in Erwägung ziehen, selbst wenn Du unsterblich in einen den Energiefresse verliebt sein solltest.

Ja, Liebe kann blind machen

Absolut. Durch die ausgeschütteten Hormone findet eine verzerrte Wahrnehmung der Realität statt und die Ansicht von Außenstehende einzuholen kann dabei helfen, die Wirklichkeit so zu sehen, wie sie wohl ist.

Negative Menschen kann man auch noch auf eine andere Art erkennen. Stelle Dir eine Leiter vor auf der Du stehst, vielleicht eine Haushaltsleiter. Du befindest sich auf einer beliebigen Stufe der Leiter und von unten reicht Dir ein potentiell toxischer Mensch die Hand. Natürlich strecken positive Menschen ebenfalls die Hand aus, um den anderen nach oben zu ziehen oder ihm bzw. ihr wenigstens zu helfen nach oben zu kommen. Doch was wird passieren? Ein negativer Mensch greift nach Deiner Hand und macht sich dann so schwer, dass Du das Gleichgewicht verlierst und zieht Dich Richtung Boden. Vielleicht strauchelst Du, oder fällst von der Leiter oder ziehst Dir gar vielleicht eine Verletzung zu.

Und wenn wenn ich diesen Vergleich verstanden habe und das ganze mehrfach geschieht komme ich ja nie weiter!

Ja, negative Menschen versuchen aller Kraft eine Weiterentwicklung anderer zu verhindern, also eine Sprosse auf der Leiter nach oben zu gehen, um beim Beispiel zu bleiben, denn es geht ihnen nur um ihr eigenes Wohlergehen und ihre Vorteile. Das Ungünstige an solchen Menschen ist leider, dass wir oftmals mit ihnen verheiratet oder befreundet sind oder mit ihnen in einer Partnerschaft leben und eine Trennung daher schmerzhaft sein kann.

Was macht man dann, wenn man liiert ist?

Angenommen Du bist mit so einem Runterzieher zusammen, dann brich die Beziehung zu diesem Menschen und auch den Kontakt sofort ab – Du wirst erkennen, dass Du anschließend glücklicher oder gar erleichtert sein wirst, auch wenn das Loslassen zunächst einmal mit emotionalen Schmerzen verbunden sein kann – aber glaube mir, auch diese werden früher als gedacht wieder abklingen. Das ist natürlich, wenn man Gewohnheiten ablegt oder Dinge oder Menschen loslässt. Aber es ist allemal besser, als sich weiter mit einem solchen Menschen beschäftigen zu müssen oder gar zusammen zu leben.

Aber zurück zum Beispiel mit der Leiter: Umgebe Dich bitte nur mit Menschen, die Deine Hilfe annehmen und sich nach oben ziehen lassen wollen, also die nächste Stufe erklimmen möchten und auch etwas dafür tun, oder mit Menschen, die mit Dir auf der gleichen Stufe stehen wollen oder, und das ist die beste Option, mit Menschen, die eine Stufe über Dir stehen und Dir dabei helfen diese Stufe zu erreichen – das sind Menschen, die Dich in Deiner geistigen eigenen Entwicklung unterstützen – Jemanden nach unten ziehen ist hingegen einfach, es ist destruktiv und nicht hilfreich – Menschen, die immer nach unten ziehen, können das Leben anderer negativ beeinflussen oder gar zerstören – Wir hatten letzt selbst einen solchen Fall im näheren familiären Umfeld. Daher, nochmal mein Rat: breche jeden Kontakt zu den Energiefressern ab bzw. trenne Dich von Deinem Partner oder Deiner Partnerin, solltest Du permanent nach unten gezogen werden.

Negative Menschen sind auch Menschen, die immer nur Probleme sehen, sich nicht weiterentwickeln und deren Lieblingswort das Wort „ABER“

Guter Punkt. Kennst Du auch solche Aussagen wie: „Ja, wir könnten dies oder jenes machen, ABER es wird Probleme geben“ oder „Das ist eine tolle Idee, aber das wird bestimmt schwer“ oder „Toll, aber das schaffst Du nie“ – Von genau diesem Menschen reden wir – Diese toxischen Menschen sind, wie das Adjektiv schon sagt, pures Gift für jemanden, der Ideen und Visionen hat, für dessen Entwicklung und auch Zukunft. Daher ist es wirklich wichtig sich nicht durch andere Menschen vergiften zu lassen und sich von denen zu trennen.

Ein Problem, welches sich beim Loslassen von alten Freunden und Bekannten einstellen kann ist noch die Macht der Gewohnheit. Man kennt diese Menschen schon länger, es verbindet einen eine vergangene gemeinsame Zeit und fühlt sich ihnen gegenüber verpflichtet, doch irgendwann geht jeder in seiner Entwicklung eigene Wege.

Dieser Podcast ist ein gutes Beispiel hierfür, denn es geht um Persönlichkeitsentwicklung. Nicht jeder ist an diesem Thema interessiert , oder es soll noch Menschen geben, die Bücher lesen oder Seminare zum Thema besuchen oder Workshops – und zwar aus der Motivation heraus sich sich weiterzuentwickeln, um ihren Horizont zu erweitern, um zu wachsen –

Andern hingegen schauen vielleicht lieber Fernsehen oder spielen Online-Spiele. – und was passiert nach und nach? Der geistige Horizont erweitert der einen Gruppe erweitert sich und der der anderen bleibt begrenzt.

Hat man seinen Horizont erweitert, so kann man Gegebenheiten anders bewerten, neue Ideen und Wahrnehmungen haben, die denen, die mental stehen geblieben sind, fremdartig erscheinen – es kann sogar sein, dass, auch wenn beide Gruppen die gleiche Sprachen sprechen, sich aber dennoch nicht verstehen.

Aus der unbewussten Angst heraus sich nicht die Blöße geben zu müssen, wird dann versucht, die, die sich weiterentwickelt haben auf der Leiter wieder nach unten zu ziehen – daher nochmal mein Tipp: Trenne Dich von Menschen, die Dir nicht gut tun oder spreche sie direkt auf die Thematik an, denn es kann ja sein, dass Deine Themen auch sie interessieren, sie jedoch den Zugang bisher nicht fanden oder sich nicht trauten jemanden darauf anzusprechen.

Besonders eindrucksvoll ist das geistige Auseinanderdrifften zu erkennen, wenn ein Mensch, der in einer Partnerschaft lebt, sich geistig weiterbildet und Seminare für Persönlichkeitsentwicklung besucht und der andere Partner nicht. Nicht selten passiert es, dass die Partnerschaft in Frage gestellt wird. Der Grund ist: Der eine ist gewachsen, der andere eben nicht. Optimal wäre natürlich, wären beide bereit sind sich gemeinsam weiterzuentwickeln und zu wachsen! Daher: Spreche über alles was Dich interessiert, was Dir wichtig ist mit Deinem Partner oder Partnerin bevor Ihr Euch auseinanderlebt und einen Schlussstrich zieht. Erkennst, dass kein Veränderungswille vorhanden ist, nun, dann kannst Du selbst entscheiden, welche Konsequenzen Du daraus ziehen wirst.

Das kann ich nur bestätigen – bleibt einer der Partner geistig stehen, kann es in einer Partnerschaft zu Problemen kommen.

Natürlich fühlt es sich, ich sage einmal, ungewohnt an, wenn Du Menschen, mit denen Du Dich wegen einer neuen Denkweise, nicht mehr unterhalten kannst, loszulassen, doch dafür werden andere Menschen in Dein Leben treten, die gut und positiv für Dich sind. Das Leben ist eine ständige Veränderung, es ist nicht statisch und daher nochmal mein Tipp: Überdenke die Beziehung zu jedem, der Dich bremst, der Dich nach unten zieht, ohne selbst bereit zu sein, sich zu verändern oder zu wachsen!

Ich möchte Dich motivieren Dein persönlichen Wachstum, Deinem geistigen Wachstum frei Bahn zu lassen, Deine Ideen und Visionen zu folgen, sich selbst zu verwirklichen, denn nur dann kannst Du bei Dir selbst sein, Dein eigenes, selbstbestimmtes Leben leben und glücklich sein.

 

#persönlichkeitsentwicklung #toxischemenschen #Narzissmus #negativeMenschen #Podcast #UlrichEckardt

Bitte warten ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert