Hier finden Sie eine Anleitung, wie man im Streit reagieren kann. Kommunikation kann manchmal in Streit und Ablehnung oder gar Aggression müden. Dies kann darin begründet sein, dass man bewusst oder auch unbewusst seinen Gesprächspartner mit einer für ihn unangemessenen Aussage konfrontiert hat. Diese Aussagen können, gewollt oder ungewollt, Emotionen erzeugen. Es werden ggf. Stresshormone ausgeschüttet und das logische Denken kurzzeitig reduziert. Eine weitere Argumentationskette findet zwar ihren Empfänger, doch der ist nicht mehr gewillt und nicht mehr fährig, diese zu verstehen.

Wie kann man in einem Streit reagieren?

Erkennt man, wie und warum der Streit aufgekommen ist, besteht grundsätzlich die Möglichkeit des Intervenierens.

Machen Sie eine Pause
Der Abbau von Stresshormonen braucht Zeit. Es kann sein, dass in dieser Zeitspanne Ihr Gesprächspartner SIe beschimpft und mit negativen Äußerungen überzieht. Geben Sie ihm Kontra, befeuern Sie den Streit nur. Lassen Sie ihn sich austoben.

Äußern Sie sich positiv
Zur Streitminderung nutzen Sie  Formulierungen wie „Wenn ich Du wäre, würde ich in diesem Augenblick genauso handeln, wie Du eben handelst“ oder „Ich kann Dich vollkommen verstehen. Du hast von Deinem Standpunkt aus Recht„.

Fehler zugeben
Haben Sie erkannt, dass Sie einen Fehler gemacht haben, geben Sie diesen zu, auch wenn es noch so schwer fällt. Entschuldigen Sie sich und achten Sie dabei auf Ihre Körperhaltung (nicht die Arme vor der Brust verschränken) und auf den Ton Ihrer Aussage. Dieser sollte ehrlich sein.

Gemeinsam einen Weg finden
Fragen Sie Ihren Gesprächspartner, wie er sich die Lösung des Themas vorstellt.

Tipp:
Befeuern Sie die Diskussion nicht mit Schein-Argumenten, mit Beleidigungen oder sonstigen destruktiven Aussagen. Verteidigen Sie sich nicht, sondern bringen Sie Verständnis auf. Das hat nichts mit Schwäche zu tun, sondern mit gekonnter Gesprächsführung und Kontrolle. Sie kontrollieren in welche Richtung sich das Gespräch entwickelt.

Textname: Wie man im Streit reagieren kann

Bildnachweis: bruno99 @ freeimages.com